>>>> 2022 <<<<


Vergangene Woche 02.06.2022  luden wir zum Fotoshooting mit unseren neuen Sponsoren ein. An diesem Tage konnten einige unsere Sponsoren die Sportler persönlich kennenlernen.

Vielen Dank an

 

Herrn M. Böhme

Koengeter Immobilien Leipzig,

 

Theo

Restaurant Ambrosia,

 

Frau J. Arlt  

https://www.boehm-gmbh-leipzig.de

 

Frau Kirsten Tennemann

Sprechhecht / Logopädie

 

Leider konnten nicht alle Sponsoren sowie einige Sportler dabei sein, was wir sehr bedauern, aber es gibt ein nächstes Mal.

 

!!! v e r s p r o c h e n !!! 

Gesamtsiegerehrungen BDO-Cup und Zeitfahrcup

  

Vergangenen Mittwoch fanden die Gesamtsiegerehrungen des BDO-Cups ( 27 Läufe ) und des 13. Allianz Thomas Hoser Zeitfahr - cups ( 4 Läufe ) statt.

Bevor es aber an die Siegerehrungen ging, durften die Sportler sich auf dem Oval der Radrennbahn noch einmal beweisen. So fuhr unser Neuzugang Karl im Fette Reifen rennen auf Platz 1, gefolgt von Dominik  auf Platz 2. Wir sind auf euch gespannt Jungs.

 

BDO Cup:

 

Fette Reifen

Dominik 1. Platz

 

U11w

Franka 2. Platz

 

U15m

Maurice 4. Platz

 

Frauen

Antonia 2. Platz ( Wheel Divas )

Ulrike 3. Platz ( UP Cycling Team )

 

Zeitfahr - Cup:

 

U9 Hobby

Dominik 4. Platz

 

U11w

Franka 2. Platz

Josephine 3. Platz

 

U15m

Nurijan 1. Platz

 

U17w

Luise 3. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Sportler.

Vielen Dank an Bike Department Ost, SKR Leipzig, SC DHFK Radsport sowie Thomas Hoser, die es ermöglicht haben die Rennen stattfinden zu lassen.

 Zeitfahren Märkisch - Buchholz

 Text folgt !!!!!!

Landesverbandsmeisterschaften Bergzeitfahren 

 

Heute waren wir mit einigen Sportlern unseres Vereines in Waldkirchen zur LVM im Bergzeitfahren.

Für unsere weiblichen Fahrerinnen Franka U11 und Luise U17 galt es hier den Berg über 2 km mit einer Steigung von bis 14 % einmal zu erklimmen. Bei immer wieder einsetzendem Regen und kühlen Temperaturen war dies schon ganz schön kräftezehrend. Für Luise kam am Ende ein 4. Platz in ihrer Altersklasse heraus. Für Franka reichte es heute nach der schweren OTT für den 3. Platz.

 

In der U15m waren für uns Felix und Nurijan am Start. Beide mussten den Berg in 2 Läufen erklimmen. Der erste Lauf wurde als Massenstart gefahren, welchen Nurijan als 2. und Felix als 19. beendeten. Für den 2. Lauf starteten die Sportler alleine mit dem Zeitrückstand aus dem ersten Lauf. Nurijan konnte hier im Sprint seinen 2. Platz behaupten und wurde mit dieser Platzierung LVM Meister in Sachsen.

Felix konnte im zweiten Lauf seine Plazierung auf den 18. Platz bestätigen. 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrer für die guten Leistungen.

 

Radweltpokal 2022 in St. Johann / Austria mit Maurice,

Ingrid und Roberto 

Rund um Fremdiswalde

Bei sehr heißen Temperaturen um die 36 ° ging es am Samstag nach Fremdiswalde zum Rundstreckenrennen auf einer anspruchsvollen Strecke mit 9 km.

 

Den Anfang machte Franke in der U11, sie startete gemeinsam mit den Jungs. Nach 9 km kam sie in der Gesamtwertung auf Platz 9, in der Mädchenwertung Platz 1.

 

Die U15 ( 3 Runden=30 km ) startete nun schon bei sehr heißen Temperaturen. Nurijan, Maurice und Felix fuhren ein sehr gutes rennen. Maurice kurz von der Spitze getrennt, fuhr sofort nach Erholungspause wieder heran und Felix ebenso.

Im Zielsprint waren 7 Fahrer an der Spitze die die Plazierungen unter sich ausmachten. Nurijan freute sich über Platz 6 gefolgt von Maurice Platz 7. Das war bei dieser Wärme eine super Vorstellung. 

 

Unsere Luise in der U17 ( 5 Runden ) fuhr im Rennen der Jungs mit und kann auch sehr zufrieden sein, sie zeigte, dass ihr Training immer besser wird.

 

Luca, in der U17 ( 5 Runden )musste sein Rennen leider aufgrund von Kreislaufproblemen vorzeitig beenden.

 

Dominik unser Fette-Reifen Fahrer zeigte sein Können auf einer 1,2 km langen Runde und belegte Platz 3.

 

Im Rahmen der Kinder-und Jugendspiele des Landkreises Leipzig durften wir uns über Platzierungen freuen.

U11          Franka Seidel                      1. Platz

U15          Nurijan Mutlak                  1. Platz

                  Maurice Pescht                  2. Platz

                  Felix Rahn                           3. Platz

U17           Luise Müller Steidtner    1. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrer !!!!!!!

Rund um Lampertswalde

Am Sonntag gingen es für Antonia, Felix und Maurice zum Radrennen nach Lampertswalde. Antonia startete zuerst über 5. Runden auf der 10 km langen Strecke im Rennen der Jedermänner weiblich. Sie konnte sich sehr gut im Feld behaupten und

ersprintete sich eine super 3. Platz.

 

Für Felix und Maurice ging es bei mittlerweile heißen temperaturen über 3 Runden auf die Strecke. Bei der Startaufstellung leider ziemlich weit hinten, kämpften sich jede

Runde etwas nach vorn. Es fand sich ein großes Feld über die gesamten Runden. Leider passierte auf der Zielgeraden ein Sturz als das Feld zum Sprint ansetzten. Felix konnte durch sehr gute Reaktion weiter vorbeifahren.

Maurice, welcher auch sehr gut reagierte, musste leider zum stehen kommen auf dem Feldrand und musste sich eine Lücke suchen zum vorbeikommen. Beide Fahrer ärgerten sich riesig über die verlorenen 10-15 Sekunden und die gute Position im Feld dadurch im Zielsprint verloren zu haben. Beide sind aber froh unversehrt das Ziel passiert zu haben.

 

Den verunfallten Fahren wünschen wir gute Besserung und schnelle Genesung.

Rund um das Altchemnitz Center

Am heutigenTag stand in Chemnitz ein Kriterium bei besten Wetterbedingungen auf dem Gelände des ACC Chemnitz an. Im ersten Rennen der U11 startete Franka über 

9 km = 9 Runden. Franka fuhr ein recht offenes rennen, wo man gesehen hat, das es noch an sehr vielen Defiziten noch gearbeit werden muss. Trotz alledem belegte sie den 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch unserer Franka !!!

 

Maurice fuhr heute in seiner AK U15 ( 24 Runden ) ohne seine beiden Mitstreiter. Nach Runde 17 musste er leider das Rennen aufgrund sehr starken Pollenflug und Wadenkrämpfe beenden. Bis dahin hat er aber sehr stark gekämpft und fuhr auch recht klug.

 

Luca bestritt heute sein erstes lizensiertes Radrennen in der U17. Leider wurde er aus dem rennen genommen, da die überrundeten Fahrer heute herausgenommen worden.

 

Luise fuhr im Rennen der U17w und belegte den 4. Platz. Sie kann sagen, sie ist ihr Rennendurchgefahren und konnte auch ab und an im Sprint im Feld mitziehen.

 

Antonia startete im Feld der Frauen mit den Senioren 3 und 4 sowie den Juniorinnen über 36 km . Sie fuhr ein sehr offensives und taktisches rennen, besetzte zwischendurch auch die Spitzengruppeund setzte Akzente. Ihr Potenzial auf flachem Terrain konnte sie sehr gut ausführen. Sie belegte den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch Antonia !!!

10. Wolfram Lindner Gedächtnisrennen

Am Sonntag den 29.05.2022 stand in Hainichen unser Rennen auf dem Programm, wo wir wussten, dass eine leichte ansteigende Zielgerade bei den Fahrern auch einiges abverlangt, was fahrerisch doch schon etwas schwerer war und nicht ganz so einfach. in der U15 fuhren Nurijan, Felix und Maurice ein Kriterium über 24 km. Nurijan konnte sich ab der 2. Runde bei fünf Cottbusser Sportlern einreichen und fuhr in einer 6-Mann Spitzengruppe mit. Nurijan erspurtete in der ersten Wertung 3 wertvolle Punke., danach teilte sich die kleine Gruppe und ein Cottbusser Sportler ging im Alleinritt zum Sieg. Nurijan verblieb in der nun 5-Mann Gruppe und beendete auch sein Rennen in dieser Gruppe.

 

Nach der Spitzengruppe kam das Feld mit Maurice und Felix. Beide fuhren ein sehr offensives Rennen und taktisches Rennen.

Maurice konnte aus dem Feld heraus den Sprint ansetzen und gewinnen und kam damit auf den 8. Platz, Felix kam mit dem Feld in das Ziel und belegte den 13. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch Jungs !!!!!

 

In der Jedermannklasse fuhr Antonia als einzige Frau mit den Männern zusammen über 33,6 km. Sie fuhr ebenfalls ein sehr schnelles Rennen. Leider reichte ihre Geschwindigkeit letztendlich nicht aus um dem Feld zu folgen, da die Männer ein sehr hohes Tempo anschlugen. Sie fuhr ihr Rennen mit einer Dreiergruppe zu Ende. Am Ende belegte Sie den 21. Platz.

 

Neuseen Classics 2022

Bei unserem heimrennender Neuseen Classics 2022 gingen wir mit Antonia Mühlbach in der Frauenklasse an den Start. Sie fuhr für ihr Team LA Onda die 60 km Strecke. Antonia fuhr ein sehr offensives rennen, sehr tempofixiert und tempohart. Es ging über einige Wellen sowie unseren 16%igen Anstieg am Störmthaler See im Leipziger Neuseenland. Antonia kam mit der Spitzengruppe der Männer unter den Top 20 in das Ziel und konnte somit deas Rennen der Frauen für sich entscheiden.

Herzlichen Glückwunsch der Siegerin !!!!!!

 

Unsere zwei Jedermänner Daniel Maudrich und Toni Balthasar nahmen die Herausforderung  der 100 km Strecke an. Auch für sie ging es über den 16%igen Anstieg nach etwa 88 km

Daniel Maudrich:    Gesamtplatz: 130 / Master 2 / 36. Platz

  Toni Balthasar:    Gesamtplatz 144 / Master 1 / 48. Platz

 

Ebenfalls Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Fahrern !!!!!!

 

Im Fette Reifen Rennen im Rahmen der Neuseen Classics ließ es sich unser Dominik nicht nehmen, heute ebenfalls ein rennen zu bestreiten. Er startete im Jahrgang 2013 über 2 Runden gleich 1,25 km. Im starken Starterfeld kam er am Start nicht ganz so gut weg und musste das halbe Feld von hinten aufräumen. Dies gelang ihm ganz gut und er konnte sich am Ende über den 4. Platz riesig freuen. Es war für Dominik sein erstes großes Rennen unter so einer Kulisse. Für alle Kinder gab es im Anschluß eine Siegerehrung und eine Medaille.

Herzlichen Glückwunsch Dominik !!!!!!

 

26. Radkriterium am Schwapp - Fürstenwalde

Franka startete heute zum Kriterium in Fürstenwalde im rennen der U11 männlich und weiblich. Gefahren wurden 6 Runden über 9,6 km mit 3 Wertungssprints auf einer Doppelstraße. Von Anfang an wurde ein ordentliches Tempo angeschlagen und die erste Wertung noch als komplettes Feld erspurtet. Da die Jungs und Mädels getrennt gewertet wurden, konnte unsere Franka hier den 2. Platz und somit 3 Punkte einfahren. Nach dieser Wertung zerfiel das Feld in einzelne Gruppen und Franka konnte sich mit einer Sportlerin und einem Sportler finden und gemeinsam das rennen kurz hinter der ersten Gruppe absolvieren. Zur 2. Wertung war Franka wieder voll da und konnte sich bei den Mädels wiederum den 2. Platz und somit 3 wertvolle Punkte sichern. In der 3. Wertung hieß es dann die letzten Kräfte zu mobilisieren und alles in den Schlussspurt zu werfen. Dies gelang ihr durch ein geschicktes Fahrmanöver bravourös und sie konnte sich auch die Schlußwertung als 2. sichern, was ihr im Endergebniss ebenfalls den 

2. Platz 

einbrachte. Vielen Dank an den ausrichtenden Verein der BSG Pneumant Fürstenwalde für die Durchführung der Veranstaltung

Landesverbandsmeisterschaften Straße - SAC und SAH / Rund um das Chemnitztal / Burgstädt

 

heute lud der RSC Sachsenblitz Burgstädt 1953 e.V. in das schöne Chemnitztal zur Landesmeisterschaft mit einigen Höhenmetern ein. Auch diese Meisterschaft wurde mit dem Verband Sachsen-Anhalt zusammengelegt. Den Anfang machte Franka über zwei Runden ( 9,4 km ). Sie kam sehr schnell vom Start weg und kämpfte sich sehr gut durch die " Berg und Tal-Landschaft" . Leider starteten in dieser AK  nur vier sächsische Mädchen, aber Franka kann voller Stolz sein und sich über einen 2. Platz freuen.

Klasse, Franka weiter so !!!!

 

bei unseren U15er-Jungs hieß es 8 Runden = 37,6 km zu bewältigen. Dieses gelang ihnen wunderbar. Felix und Nurijan fuhren im Hauptfeld. Nurijan belegte den 12 Platz, d.h. in der Sachsenwertung Platz 10.

Top 10 erreicht !!!!

 

Felix kämpfte sich die letzten zwei Runden alleine durch das Chemnitztal und kann sich über einen 14. Platz freuen, d.h. in der Sachsenwertung Platz 12.

Weiter so Felix !!!!

 

In der ersten Runden fuhr Maurice im Hauptfeld mit, da aber leider Abfahrten nicht zu seiner Paradedisziplin gehören, musste er das Hauptfeldbremsbedingt ziehen lassen und setzte sich in der Verfolgergruppe fest. Hier fuhr er ganz clever, wollte auf Zielsprint fahren, den er auch für sich verbuchen konnte. Er erreichte den 18. Platz, d.h. in der Sachsenwertung Platz 16.

 

Alexandra und Antonia fuhren mit den U17m zusammen über 13 Runden=61,1 km.

Alexandra belegte nach 11 Runden den 5. Platz bei den Juniorinnen U19 und Antonia nach 12 Runden den 6. Platz bei gemeinsamer Wertung Elite FT und Elite Frauen.

 

Vielen Dank an den RSC Sachsenblitz Burgstädt 1953 e.V.

Landesverbandsmeisterschaft im Einzelzeitfahren SAH und SAC

 

Am heutigen Samstag fand die Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren der Verbände Sachsen und Sachsen-Anhalt bei bestem Wetter statt. So ging es für Franka, Alexandra, Luise, Antonia, Felix, Nurijan und Maurice zum EZF nach Sülzetal-Bahrendorf.

Franka in der U11 belegte hier den 2. Platz über eine Strecke von 5 km.

Herzlichen Glückwunsch Franka !!!!

Für unsere drei U15er und Luise hieß es, 10 km gegen die Uhr. Felix belegte den

9. Platz und Nurijan den 3. Platz 

Herzlichen Glückwunsch !!!!

Maurice verfehlte mit Platz 11 ganz knapp die Top 10.

Luise verfehlte leider auch einen Platz in die Top 10 zu kommen.

 

Antonia durfte 2 Runden absolvieren. Leider war sie die einzige sächsische Starterin in der Elite w und belegte den 4. Platz, was in der Meisterschaft den 1. Platz bedeutet.

Herzlichen Glückwunsch Antonia !!!!

 

Auch für Alexandra hieß es 2 Runden und sie wurde mit den 3. Platz belohnt.

Herzlichen Glückwunsch auch für unsere Alexandra !!!!

 

Vielen Dank an RSV Osterweddingen e.V., der es möglich machte , die LV-Meisterschaft gemeinsam durchzuführen.

24. Finsterwalder Cityrennen

 

heute waren wir mit Franka, Antonia, Felix und Maurice zum Radrennen bei frühsommerlichen Temperaturen in Finsterwalde. Es galt eine 1,2 km lange Strecke, gespickt mit Kopfsteinpflasterpassagen und vielen Kurven, als Kriterium zu bezwingen. 

 

Den Anfang machte in der U11 unsere Franka. Sie hatte heute über 8 Runden=9,6 km keine gute Beine und musste schnell das fahrerfeld der U11 männlich und weiblich ziehen lassen. Alleine kämpfte sie sich durch das rennen und belegte am Ende den

5. Platz. im weiblichen Bereich. Hier hoffen wir, dass die Spritzigkeit schnell wieder kommt und sie bei den nächsten rennen wieder angreifen wird.

 

Im Rennen der U15 stellten sich Maurice und Felix einem sehr gut besetzten Fahrerfeld über 21 Runden=25,2 km. Es wurde von Anfang an ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Durch einen Fahrfehler eines Sportlers hat sich die Spitzengruppe im ersten Drittel des Rennens leider geteilt und so fuhren Felix und Maurice im Verfolgerfeld weiter. Maurice konnte sich hier sehr gut einbringen, taktieren und sich sehr gut behaupten und sein rennen mit noch immer hohem Tempo bis zum Ende in dieser Gruppe fahren. 

 

Für Felix lief es ab diesem Zeitpunkt leider nicht mehr so gut und er wurde 3 Runden vor Schluß auf Grund der Überrundung durch die Spitzengruppe aus dem Rennen genommen.

 

Im Rennen der Frauen, Juniorinnen und weiblichen Jugend U17 hatten wir Antonia am Start. Für Sie galt es 24 Runden=28,8 km , ebenfalls als Kriterium, unter die Räder zu bringen. Antonia konnte die ersten beiden Wertungen im Sprint für sich entscheiden. Nach der 2. Wertung setzte sich eine Fahrerin aus dem Feld ab und bestimmte von da an das Rennen. Die Plätze 2,3 und 4 machten die Frauen im Feld dann unter sich aus. In den jeweiligen Wertungen konnte Antonia dann jeweils Punke spurten, was ihr am Ende den tollen 2. Platz im rennen der Frauen einbrachte.

Herzlichen Glückwunsch Antonia !!!! 

Anradeln mit Grupetto - Der Radprofi

Heute war nach coronabedingter Pause das jährliche Anradeln mit Grupetto und wir waren dabei. Das Wetter spielte super mit und wir waren dabei. 

Unsere U15er Felix und Maurice waren mit Antonia auf der großen Rennradtour unter-

wegs und genossen natürlich die Sonnenstrahlen.

Die etwas über 80 km - Strecke führte über den Bergbau-Technik Park, Störmthaler See nach Grimma, Trebsen und über Naunhof, Großpösna und Markkleeberger See zurück zum Ausgangspunkt.

Mit Bratwurst und Schorle wurde sich gestärkt und natürlich ein Eis musste sein.

 

Was uns sehr freute, auf der von uns geführten Familientour um den Cospudener See 

nahmen die Eltern mit den jüngeren und neuen Kindern unseres Vereins teil. So 

konnten Franka, Dominik, Ben, Luise, Sebastian und natürlich nicht zu vergessen unsere kleinste Athletin Sophie mit viel Spaß und voller Elan den See umrunden. 

Unsere Familientour wurde durch unseren Trainer Daniel geführt.

 

Wir genossen es sehr, es hat sehr viel Spaß gemacht und vielen Dank an Grupetto.