170m fehlen zum 2. Platz beim ENVIA-Städtewettbewerb

Vereinschef Erhard Hancke startete um 12 Uhr als erster Fahrer
Vereinschef Erhard Hancke startete um 12 Uhr als erster Fahrer

180 Kinder und Erwachsene der Markkleeberger Sportvereine - darunter 26 Vereinsmitglieder des RFC -  strampelten von 12 bis 18 Uhr auf zwei Ergometern. In den letzten Minuten wurde es vor der Showbühne spannend: Nur wenige Meter brauchten wir für den vorerst 2. Platz aber die Fahrer und damit die nötige Power gingen uns aus. Am Ende wurde zuviel gewechselt. Zuvor waren Michael Drieschner und Torsten Plaul (neben Jan Gutscher von der TSG M.) als einzige Erwachsene in der Lage, komplette 10 Minuten   25 km/h auf den Tacho zu zaubern. Das schafften die wenigsten über die Zeitspanne von fünf Minuten. 

Die Zusammenarbeit mit Eiche Wachau hat super geklappt. Als mitausrichtender Verein war die Anzahl unserer Vereinsmitglieder vor Ort aber enttäuschend. Danke an alle die da waren und an die Eltern der Triakids!

Jetzt heißt es abwarten, drei Städte sind noch dran. Bleibt es bei Platz 3?

St. Frei

 

Aktueller Stand vom 20.9.:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0